12/08/2013

Lemon Curd Cake

Mama eine Freude machen – das war der Gedanke als ich Zitronen kaufte für Lemon Curd.
Und diese Freude ist mir definitiv gelungen. Meine Mutter liebt alles mit Zitronen, also war dieses Lemon-Curd-Törtchen für Sie ein Gedicht.




Die Zutaten:

Für die Baisers:
2 Eiweiß
100 g Zucker
1 Prise Salz
etwas Zitronensaft

Für den Mürbeteig:
125 g Butter
125 g Zucker
250 g Mehl
3 Eier
1 TL Backpulver
etwas Milch


Für die Lemon Curd:
2 Bio-Zitronen
80 g Zucker
2 EL Butter
40 g Speisestärke
2 Eigelb


Die Zubereitung:

Baisers: Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Zitrone und Zucker dazugeben und weiter steifschlagen. Die Baisermasse in den Spritzbeutel geben. Kleine Baiserberge auf Backpapier spritzen.
Das Ganze in den vorgeheizten Backofen bei 90 °C 1 1/2 Stunden backen.

Mürbeteig: Butter, Zucker, Mehl, Eier, Backpulver, Vanillezucker und etwas Milch zu einem Mürbeteig 
zusammenrühren. Den Teig kurz kaltstellen. Danach den Teig ausrollen und eine kleine Form 
damit auslegen und den Teig an den Rändern abschneiden. Die Form für 30 Minuten in den Ofen geben (Blindbacken).


Lemon Curd: Die Zitronen heiß abwaschen. Von eine Zitrone die Schale raspeln. Dann beide Zitronen aufschneiden und ordentlich auspressen!
Den Zitronensaft mit etwa 200 ml Wasser auffüllen. Butter in einen Topf geben, dazu den Zucker geben, beides aufkochen. Dann den Zitronensaft dazu geben.
Stärke separat mit etwas Wasser glatt rühren und dann auch in den Topf geben, alles aufkochen lassen. Zum Schluss die Eier dazugeben und die Zitronenschale unterrühren. 
Das Lemon Curd in die Form füllen und alles für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren mit Baisers dekorieren!

Da freut sich nicht nur Mutti ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen