7/08/2014

Henkers-Mahlzeit




Abschiede sind schon schwer – und solche tollen, lustigen Kollegen und herzlichen Kunden machen es mir nicht leicht …

Und damit der Abschied etwas versüßt wird, gab es ein kleines Henkers-Mahlzeit-Buffet zum letzten Arbeits-Tag!

Vermisst der eine oder andere mich auch nicht, aber zumindest meine Backkünste :)



Neben der Spinat-Quiche und dem Käsekuchen-Brownie gab es auch wieder dreierlei Varianten von leckeren kleinen Miniguggln. 



Erdbeer-Holunder-Minigugl



Die Zutaten:
70 g Butter
30 g Puderzucker
6 mittelgroße
Erdbeeren
100 g Dinkelmehl
1 Ei
3 cl Holundersirup

Die Zubereitung:
Die Butter schmelzen und mit dem Puderzucker verrühren.
Die Erdbeeren fein pürieren und unter die Buttermasse heben. Dazu ein Ei und das Mehl geben und ordentlich verrühren, bis es einen glatten Teig ergibt.
Zuletzt den Sirup hinzugeben. Je nach Geschmack darf auch etwas mehr dran.

Gebacken wird das Ganze bei 160 °C für 18 Minuten.


Chai-Zimt-Minigugl



Die Zutaten:
70 g Butter
45 g Puderzucker
100 g Zartbitterschokolade
80 g Dinkelmehl
1 Ei
2 Tüten Chai-Latte-Pulver

Die Zubereitung:
Die Butter schmelzen und mit dem Puderzucker verrühren.
Die Schokolade ebenfalls schmelzen und unterheben.
Dazu ein Ei und das Mehl geben und ordentlich verrühren, bis es einen glatten Teig ergibt. Danach das Chai-Latte-Pulver untermischen. (Die Chai-Zimt-Minigugl tragen ihren Namen, da in dem von mir verwendeten Pulver [KRÜGER chai latte Classic India] eine Vanille- und feine Zimt-Note hat).

Die Minigugl gehen bei 180°C für 12–14 Minuten in den Backofen.

Kokos-Minigugl



Die Zutaten:
70 g Butter
55 g Puderzucker
1 Ei
100 g Dinkelmehl
150 g weiße Schokolade
75 g Kokosraspeln

Die Zubereitung:
Die Butter schmelzen und mit dem Puderzucker verrühren.
Die Schokolade ebenfalls schmelzen und unterheben.
Dazu ein Ei und das Mehl geben und ordentlich verrühren, bis es einen glatten Teig ergibt. Zuletzt die Kokosraspeln unterrühren.

Die Minigugl-Form für 12–14 Minuten bei 180°C in den Backofen geben.


Ich hoffe die Varianten werden mir nie ausgehen ;)

Glück Auf!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen