11/07/2015

Schokoladen-Karamellbombe – die Entschädigung für lange Abstinenz

Lannnnge war es still auf dem Blog ... Gebacken und gekocht wurde trotzdem während der ganzen Abstinenz.
Berufsbegleitendes Studium, Klausuren, Abschlussarbeit, Job – alles sind Faktoren, die für die monatelange Abstinenz mitverantwortlich waren. Aber ich gelobe Besserung!!

Den Anfang zur Beendung der Abstinenz macht der Brownie. Nicht irgendein Brownie – einer mit Karamellfüllung. Alleine ohne "Topping" ist dieser Brownie schon ein Gedicht, aber mit der Füllung seid Ihr bestimmt nicht mehr zu halten!




Die Zutaten:
250 g Butter
250 g Zartbitterschokolade
220 g Dinkelmehl
4 Eier
1 EL Backpulver
250 g braunen Zucker
30 g Kakao

Für den Karamell
180 g Zucker
200 g Schlagsahne

Die Zubereitung:
Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.
Die Butter sowie die Schokolade schmelzen lassen. Zwischenzeitlich Mehl, Backpulver und Eier verrühren. Dann die Butter untermischen und den Zucker dazugeben. Am Ende noch schnell Kakao und Schokolade in den Teig mischen.
Den Teig in eingefettete Förmchen und für ca. 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Während die Brownies backen, kann man der Karamell vorbereiten. Dafür in zwei Töpfen parallel den Zucker karamellisieren lassen und die Sahne aufkochen.  Beides danach in einem Topf zusammen mixen und aufkochen, bis der Karamell cremig ist. Dann abkühlen lassen.

Wenn der Brownie abgekühlt ist, mittig aufschneiden und mit Karamell befüllen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen