3/31/2014

Backen mit Haferkleie

Einfach mal anders backen, schmeckt überraschend anders, gut!



Die Zutaten: 
7 EL Haferkleie
4 EL Magerquark
2 Eier
1 1/2 EL Zucker
1 EL Backpulver
Vanillearoma
Zitronenabrieb
Cranberries

Die Zubereitung:
Haferkleie, Backpulver, Quark und Eier schaumig schlagen. Dann den Zucker unterheben.
Mit Vanillearoma und Zitronenschale abschmecken. Hier zählt die eigenen Vorliebe (ich empfehle ein Röhrchen Vanillearoma und ein halbes Päckchen Zitronenschale).
Die Cranberries klein schneiden und ebenfalls unter den Teig heben.
Dann den Teig in eine Form geben (am besten eine kleine Form nehmen, um sicher zu gehen, dass der Teig fest wird).
Die Form für 18 Minuten bei 220 °C in den Backofen geben.

Asia-Pfanne

Nach Feierabend schnell was Leichtes zaubern?





Die Zutaten:
250 g Putenbrust
1 Handvoll Sojakeime
2x Pak Choi
Knoblauchsalz
Chili
Sojasoße


Die Zubereitung:
Die Putenbrust klein schneiden und mit Knoblauchsalz und Chili würzen.
Die Pute dann mit einem Schuss Sojasoße anbraten. Kurz bevor das Fleisch goldbraun ist, die Sojakeime und den Pak Choi hinzugeben. Noch etwas Sojasoße hinzugeben, damit das Gemüse den Geschmack ein bisschen annimmt.

Bei Bedarf kann man sich dazu noch chinesische Nudeln machen.

3/29/2014

Zucchini-Lasagne

Lasagne ohne Nudeln? Geht das? Ja!!!!
Meine Schichtnudeln sind heute Zucchini :)



Die Zutaten:
1 Zucchini
150 ml passierte Tomaten
200 g Rindertatar
1 Mozzarellakugel
Balsamico
Zucker
Knoblauchsalz
Pfeffer
Chili
Prise Zimt
Basilikum

Die Zubereitung:
Das Rindertatar mit Gewürzen kurz Anbraten (aber bitte nicht durch!!!). Die Zucchini waschen und mit Schale in feine Streifen schneiden und salzen. Ebenso den Mozzarella in Dünne Scheiben schneiden.
Die passierten Tomaten in eine Schüssel geben und 2 Schuss Balsamico und eine Prise Zucker hinzugeben, zusätzlich mit Pfeffer, Chili und Basilikum abschmecken.
Den Boden einer Auflaufform mit den Zucchinischeiben auslegen, dann mit der Tomatensoße einstreichen, eine Schicht Rindertatar drüber und Mozzarella, dann Soße drüber. Und so geht es weiter bis zur letzten Schicht (3 Schichten sollte man bei einer kleinen Auflaufform hinbekommen).
Die letzte Schicht wird abgerundet mit Mozzarella, der nach dem Backen eine leichte Kruste bildet.
Die Zucchini-Lasagne geht dann für 30 Minuten bei 220°C in den Backofen.



3/23/2014

Mediterranes Feeling mit Puten-Gyros

Das besondere Aroma des Gyros macht die besondere Würzung aus. 
Klassisch wird Gyros zwar mit Schweinefleisch zubereitet ich 
wähle aber lieber die leichte Variante mit Putenfleisch.
Am besten serviert man Gyros mit einem leckeren Zaziki.



Die Zutaten:
250 g Putenbrustfilet
1 Packung Sauerkraut
1 EL Gyrosgewürz
etwas Chili
Knoblauchsalz
1 Prise Zucker

Die Zubereitung:
Putenbrustfilet klein schneiden und dann würzen und mindestens 2 Stunden abgedeckt im Kühlschrank einziehen lassen.
Das Fleisch anbraten, bis es goldbraun ist. Den Sauerkraut hinzugeben und mit dem Zucker leicht karamellisieren.
Nach kurzer Anbratzeit mit Zaziki servieren.

3/22/2014

Minikäsekuchen – die leichte Art

Dieser kleine Käsekuchen macht glücklich – wirklich!!!
Und es gibt genug Zutaten um ihn zu variieren :) 
Z. B. Mit Blaubeeren, Mandarinen oder Cranberries, 
einfach unter den Teig heben oder oben drauf zum Verzieren.





Die Zutaten:
1/2 Pck. Filoteig
250 g Magerquark
1 EL Joghurt
2 TL Zucker (Stevia bei der zuckerfreien Variante)
2 Eier
Vanillearoma
Orangenschale


Die Zubereitung:
Den Filoteig in doppellagig falten und in kleinere Quadrate schneiden und in eine Muffinform legen.
Magerquark mit dem Joghurt und den Eiern fluffig schlagen. Dann den Zucker hinzugeben. Danach nach Belieben das Vanillearoma und die Orangenschale unterrühren.
Den Teig in die Form geben.
Bei 170°C für 25 Minuten in den Backofen geben. Nach dem Backen kurz auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Warm und kalt servierbar!




1/29/2014

Erdnussbutter oder Daim..? Das Extra!



Aus dem Kleinsten das Beste herausholen. Die unterschiedlichsten Zutaten geben dem kleinen Minigugl das gewisse Extra.


Für Karamell-Liebhaber:



Minigugl mit Daim

Die Zutaten:
70 g weiche Butter
45 g Puderzucker
1 Ei
1 Prise Salz
30 g Dinkelmehl
100 g Vollmilchschokolade
5 Daim-Bonbons

Die Zubereitung:
Die Daim-Bonbons klein hacken. Die Vollmilchschokolade schmelzen lassen. 
Alle Zutaten miteinander verrühren.
Die Masse in die Formenfüllen und bei 210°C für 12-15 Minuten in den Backofen.



Für Erdnuss-Liebhaber:


Minigugl mit Erdnussbutter

Die Zutaten:
70 g weiche Butter
40 g Puderzucker
2 Eier
1 Prise Salz
55 g Dinkelmehl
80 g Zartbitterhschokolade
3 TL Erdnussbutter (cremig)

Die Zubereitung:
Die Schokolade schmelzen. Dann alles Zutaten vermischen und in die Form geben.
Alles in den Backofen bei 210°C für 15-20 Minuten backen.



1/28/2014

Pommes ...

Pommes frites ... wie ungesund ...
Naja, Süßkartoffeln sind ja angeblich gesund, trotz ihrem hohen Zuckergehaltes. Diese Gehalt volle Knolle ist fettarm, außerdem mineralstoff- und vitaminreich. Spätestens der Geschmack überzeugt ;)



Die Zutaten:
1 Süßkartoffel
Kokosöl
Schwarzer Sesam
Grobes Salz

Die Zubereitung:
Die Süßkartoffel schälen und in lange dünne Streifen schneiden. Dann alles auf dem Backpapier verteilen und mit dem Kokosöl einpinseln. Sesam drüberstreuen und dann salzen.
Das Ganze geht für 35 Minuten bei ca. 200°C in den Backofen.

Die Pommes frites aus Süßkartoffeln schmecken auch ohne Dip. Aber wem soll man schon seinen Ketchup verbieten ;)