2/07/2017

Leichte Küche fürs Büro - Thai-Kokos-Curry

Mal eben hier noch eine E-Mail schreiben, einen Anruf erledigen. Dann schnell Feierabend machen und ab in den Supermarkt ... Ach war der Tag heut stressig … Nein, kochen mag ich heute nicht! Lieber was aus der Convenience-Theke holen oder Mikrowellengericht. So hab ich aus Zeitnot und Lustlosigkeit auch oft gedacht bzw. gehandelt ... Doch seit einiger Zeit ist Schluss damit!!! Ich bemühe mich wieder mehr zu kochen, und zwar schnell und einfach! So bleibt die Mahlzeit in der Mittagspause leicht. 
Aber genauso ist es mit dem Bloggen die letzten Monate gewesen ... Ich hab mir einfach keine Zeit mehr dafür genommen ... Auch da gelobe ich Besserung!

Die Zutaten:
1 Gemüsezwiebel
1 Handvoll Mungokeime
Kaiserschoten
200 g Hühnchenbrust
2 Möhren 
1 Dose Kokosmilch 
Gelbe Currypaste 
Knoblauch 
Chili 

Die Zubereitung:
Hühnchen klein schneiden und in Kokosöl anbraten. Möhren in feine Scheiben schneiden, Zwiebel ebenso.
Das Gemüse und die Keime auch in die Pfanne geben und anschwitzen. 
Dann Kokosmilch dazugeben und mit Currypaste und Gewürzen abschmecken. Die Zutaten noch 5 Minuten köcheln lassen. fertig!

Das Ganze dauert nicht mal 15 Minuten!

Zoodles-Liebe (mit Feta-Pesto)

Früher habe ich Nudeln geliebt und alle paar Tage standen diese auf dem Speiseplan. Aber ständig aufgeblähter Bauch und Magenschmerzen haben meinen Speiseplan etwas geändert. Und ja, es geht auch ohne!! 
Sind ein paar Jahren habe ich Zoodles (Nudeln/Spaghetti mit dem Spiralschneider aus Zucchini geschnitten) für mich entdeckt. Hier wieder ein leckeres Gericht, was nicht lange braucht und sich wunderbar im Büro verzehren lässt!



Die Zutaten:
2 mittlere Zucchini
10 Cashewkerne
3/4 Feta
frischen Oregano
einen Schuss Öl
ca. 10 ml Wasser
Chili
Knoblauch
Salz

Die Zubereitung:
Zucchini mit dem Schneider schälen. Hier gibt es zwei Möglichkeiten die Zucchini zu erwärmen, entweder in der Pfanne mit Kokosöl kurz anbraten oder aber in heißem Wasser blanchieren.

Das Pesto ist relativ einfach und schnell zubereitet! Alle Zutaten mit einem Pürierstab zerkleinern! Dauert vielleicht 2 Minuten.

Das ganze sollte man nur schnell in eine Frischhaltedose geben oder in ein Glas verschließen. Lässt sich auch am nächsten Tag warm oder kalt genießen! Oder auch sofort!


Ich gebe gerne noch etwas Fetakäse über die Zoodles!

9/13/2016

Für alle Haselnussliebhaber

Caffè? Solo con Giotto! Cupcake? Geht auch mit Giotto.
Genauso fein und klein in Minicupcakes – sind auch mit 
einem Happs im Mund.



Die Zutaten:
4 Stangen Giotto
70 g gemahlene Haselnüsse
50 g Dinkelmehl
1 Ei
15 g Zucker
30 g Puderzucker
70 g geschmolzene Butter
3 EL Milch

Für das Topping:
1/2 Stange Giotto
20 g geschmolzene Butter
170 g Frischkäse
20 g Puderzucker

Die Zubereitung:
Die Giottos mit dem Pürierstab verkleinern. Dann das Ei sowie die Zuckersorten dazugeben. 
Haselnüsse unterheben. Dann Butter, Mehl und Milch hinzugeben. 
Den Teig in die Form geben und bei 180 Grad für ca. 12-15 Minuten backen. Danach abkühlen 
lasse und später aus der Form nehmen.

Für das Topping Butter schmelzen lassen und danach etwas abkühlen. Die Giottos auch hier 
mit dem Stab verkleinern. Wenn die Butter genug abgekühlt ist, die Giottomasse, den Puderzucker 
und den Frischkäse mit der Butter verrühren.


Die Masse in einen Spritzbeutel geben. Mit diesem können zum Abschluss dann kleine Häubchen 
auf die Cupcakes gespritzt werden. Wer mag, kann die Häubchen auch noch mit Kakao bestäuben.

9/10/2016

Triple-Chocolate Brownies

Wer Schokolade liebt, der liebt meist auch Brownies und kann kaum die Finger davon lassen oder den Blick abwenden, wenn diese irgendwo in der Auslage liegen. Hier ein schnelles Rezept, was jeglichen Heißhunger befriedigt. Am besten in kleinen Happen genießen, da diese Brownies sehr mächtig sind!!! 



Die Zutaten:
125 g geschmolzene Butter
150 g Zartbitterschokolade
2 Eier
125 g brauner Zucker
100g Dinkelmehl
1 Prise Salz
etwas Backpulver

Für die Glasur:
150 g Zartbitterschokolade
80 g Nougatschokolade
60 g Weiße Schokolade


Die Zubereitung:
Zartbitterschokolade und Butter schmelzen und dann zusammen rühren.
Nun die Eier und den braunen Zucker unterheben. Eine Prise Salz hinzugeben. Zuletzt Backpulver und Mehl unterheben.

Den Teig in eine höhere Form geben, bei 170 Grad für ca. 35-40 Min. backen. Danach den Brownie abkühlen lassen. Später in den Kühlschrank stellen.

Für die Glasur die Zartbitterschokolade und die Nougatschokolade schmelzen und verrühren. Dann auf den Brownie geben. Die weiße Schokolade schmelzen und über den Brownie träufeln.


Den Brownie am besten noch mal für 2 Stunden in den Kühlschrank geben. Zum Servieren aus der Form nehmen und in kleine Stücke schneiden.

1/17/2016

Mit Skyr Pancakes zaubern ...

Was gibt es Schöneres als Frühstück? Mhhhh leckere Pancakes …
Generell frühstücke ich ja eher Skyr oder Quark mit Früchten,
ab und an darf es auch mal ein ausgiebiger Brunch mit Freunden
sein.

Eine leichte Alternative sind diese leckeren Protein-Pancakes,
ideal serviert mit Obst. Sehr köstlich auch mit eingebackenen Blaubeeren :) Das Beste, d
ie Zubereitung ist ganz einfach!



Die Zutaten:
4 Eier
150 g Skyr
1 EL Stevia
45 g Vanille-Proteinpulver

Die Zubereitung:
Skyr und Stevia vermischen, dann das Proteinpulver untermischen und alles schaumig rühren. Zum Schluss noch die Eier unterschlagen.
Eine Pfanne vorheizen und einfetten (ich bevorzuge Kokosöl).
Mit einem Löffel kleine Teighaufen in die Pfanne geben. Die Pancakes goldbraun backen.

Und jetzt nur noch servieren!

1/04/2016

Nougat-Tonkabohnen-Parfait

Weihnachten, wie Silvester – vergangen, aber dieser Nachtisch bleibt definitiv auf dem Dessertplan. Hohe Dröhnung Schokolade, aber trotzdem relativ leicht nach der ganzen Völlerei ... Zusammen mit einem Himbeerspiegel ist die Kombination aus sauer und süß perfekt.



Die Zutaten 
3 Eigelb
60 g Puderzucker 
200 g Nougat
400 ml Sahne laktosefrei
1/2 Tonkabohne
150 g Himbeeren 
15 g Steviazucker

Die Zubereitung 
Kochen Sie ca. 100 ml Sahne auf und schmelzen darin den Nougat. Auf einer feinen Reibe, die Tonkabohne über den Nougat raspeln und unterrühren. Die Eigelbe mit dem Puderzucker auch über einem heißen Wasserbad verrühren, die Nougatmasse hinzugeben. Danach die Masse in ein kaltes Wasserbad stellen und kalt rühren, danach noch weiter abkühlen lassen.
Den Rest der Sahne steif schlagen und später unter die erkaltete Masse heben. Eine Kuchenkastenform mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse hineingeben. Die Form für mindestens 12 Stunden in die Gefriertruhe geben.

Vor dem Servieren die Himbeeren pürieren und Steviazucker untermischen, damit der Spiegel nicht zu säuerlich ist.

Zum Servieren die Kastenform stürzen, das Parfait in Scheiben schneiden und auf den Spiegel legen.

1/01/2016

Lebkuchen-Cupcakes

Im neuen Jahr noch schnell ein Hauch von Weihnachten ...
Hier ein Rezept für Minicupcakes mit einem Hauch von Lebkuchen – also ein wirklich weihnachtlicher Hauch.




Die Zutaten
1 Ei
50 g Zucker
40 g Mehl
40 g Butter
100 g Vollmilchschokolade
1/2 TL Lebkuchengewürz

Für das Topping
100 g Frischkäse
30 g Butter
35 g  Puderzucker
1 Messerspitze Lebkuchengewürz

Die Zubereitung
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Ebenso die Butter. Ei, Mehl und Zucker mit der Butter verrühren. Die Schokolade unterheben und das Lebkuchengewürz dazugeben. Den Teig in eingefettete Förmchen geben und die Form dann für 18 Minuten bei 180 Grad in den Backofen geben.
Nach dem Backen die Cupcakes abkühlen lassen.

[Für die glutenfreie Variante kann auch der Teig der Haselnuss-Minigugle verwendet werden und zusätzlich etwas Lebkuchengewürz untermischen.]

Für das Topping Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Frischkäse und Puderzucker verrühren und die Butter hinzugeben. Zuletzt etwas Lebkuchengewürz unterrühren. Das Topping für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Toppingmasse in einen Spritzbeutel füllen und damit die Cupcakes verzieren.